Monat: Mai 2011

Yoram Kaniuk: Das Glück im Exil

Mutter, Vater, Kind – heilige Familie oder Brutstätte für Verletzung,  Missachtung und

Getagged mit: , , , ,

Rohinton Mistry: Das Gleichgewicht der Welt

Vor 35 Jahren hatte ich einen Englischlehrer, der vorher an einer Schule

Getagged mit: , ,

Martin Caparros: Wir haben uns geirrt

Gibt es ein Happy End in den postdiktatorischen Gesellschaften? Nein! So lautet

Getagged mit: , , ,

Ma Jian: Peking Koma

Ein junger Mann liegt zehn Jahre in Peking im Wachkoma  – „Peking

Getagged mit: ,

Amitav Ghosh: Der Glaspalast

Intelligent, tiefsinnig und empathisch beschreibt Amitav Ghosh in seinem Buch „Der Glaspalast“

Getagged mit: , , ,

Elsa Onsorio: Mein Name ist Luz

Luz steht im Mittelpunkt des Romans „Mein Name ist Luz“ von Elsa

Getagged mit: , ,

Reinhard Jirgl: Die Stille

Genau mein Thema! Denkste. Das Buch „Die Stille“ von Reinhard Jirgl spielt

Getagged mit: , , , ,

Martin Kohan: Sittenlehre

„Sittenlehre“ im Übermaß erfährt und lehrt die Protagonisten in Martin Kohans gleichnamigen

Getagged mit: ,

Sayed Kashua: Zweite Person Singular

Jüdisch oder arabisch – das ist eine Kernfrage in Israel und den

Getagged mit: ,

Arno Geiger: Der alte König in seinem Exil

Die eigene Herkunft, die eigenen Erfahrungen bestimmen, wie wir ein Buch lesen.

Getagged mit: , , , ,