Agota Kristof: Die Analphabetin

Stell dir vor, du bist ein gebildeter Mensch und musst von einem Tag auf den anderen in ein anderes Land und damit in eine andere Sprache flüchten. Ätzend. Wenn das Schreiben immer schon Teil deines Lebens war, ist es mehr als das, es ist grausam. So geschehen in Agota Kristofs Erzählung "Die Analphabetin" und im waren Leben der Autorin. Dennoch oder gerade deshalb wurde Kristof eine bedeutende Autorin der Schweiz.

Das Bändchen liest sich in einer Stunde und gewährt tiefe Einblicke in den Neubau eines Lebens und die Bewahrung der alten Heimat.

Ammann Verlag 2005, ISBN 9783250600831

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Schweiz, Ungarn
4 Kommentare auf “Agota Kristof: Die Analphabetin
  1. Since researching for a short time to get a great content articles pertaining to this point . Checking out in Google I finally picked up this blog. After reading these details I’m just glad to enunciate that I’ve got a really good impression I discovered whatever I wanted. I most certainly will ensure to don’t forget this web site and take a visit consistently.
    My site is about acne medication

  2. Out of the ordinary information. Credit on behalf of the info!
    My website is on Stock exchange

  3. Thanks for the informative article, it was a good read and I hope its ok that I share this with some facebook friends. Thanks.
    My site is on Beach wedding.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie Ruth liest