Arkadi Babtschenko: Ein guter Ort zum Sterben

Der Titel "Ein guter Ort zum Sterben" von Arkade Babtschenkos Roman ist Programm. Für die Soldaten der russischen Armee ist der Krieg in Tschetschenien 2000 eine Todesfalle.

Schonungslos skizziert der Autor das Kriegsgeschehen aus Sicht der russischen Soldaten. Sie sind hoffnungslos und verängstigt. Und vielleicht gerade deshalb umso gefährlicher für ihre Kriegsgegner.

Es ist die ewig gleiche Geschichte vom Kanonenfutter, aber sie ist so packend, lakonisch und traurig erzählt, dass man das schmale Büchlein in einem Rutsch liest.

Rowohlt - Berlin Verlag 2009, ISBN 978 3 87134 641 5

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Russland, Tschetschenien
Ein Kommentar auf “Arkadi Babtschenko: Ein guter Ort zum Sterben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie Ruth liest