Jessica Schulte am Hülse: Verrat

Sieben Verbrechen an der Liebe schildert die Psychologin und Autorin Jessica Schulte am Hülse in ihrem Buch "Verrat".

So unterschiedlich die Geschichten über die Liebe und ihr Scheitern im diesem Buch sind, gemein ist ihnen das Thema Verrat. Einer der Partner lügt und betrügt und der andere Partner ist blind und taub. Man möchte den Figuren beim Lesen zuschreien: "Wacht auf, schaut hin!". Doch wie im richtigen Leben, muss jeder den Weg bis zur Erkenntnis selber gehen.

Das Buch überzeugt in seinen psychologischen Konstellationen von Betrug und Selbstbetrug, Erwartungen und Enttäuschungen, Schuld und Mitschuld. Der Verrat wirkt sich auf die meisten Beteiligten zerstörerisch aus, manche überleben den Verrat nicht, andere fangen ein neues Leben - allerdings ein Leben mit vielen Narben - an.

Leider ist die Autorin keine begnadete Schriftstellerin. Wer darüber hinweg sehen kann und so wie ich gerade persönlich das Thema Verrat bearbeitet, wird von der Lektüre profitieren.

Karl Blessing Verlag ISBN 9783641210663

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie Ruth liest