Leon de Winter: Geronimo

In seinem heute auf Deutsch erschienenen Werk entführt der niederländische Autor Leon de Winter seine Leser in die Welt der Geheimdienste und Superterroristen. Denn im Mittelpunkt seines Romans „Geronimo“ stehen Usama Bin Laden und seine Jäger. Und selbstverständlich ist jede Übereinstimmung mit tatsächlichen Personen, Organisationen, Ereignissen oder historischen Fakten reiner Zufall.

Tom, Vito und Muhammed, kurz M-U, gehören verschiedenen Eliteeinheiten amerikanischer Dienste an. Sie teilen eine kampferprobte Männerfreundschaft. Alle drei waren an Kampfeinsätzen vor allem im Mittleren Osten beteiligt, aus denen sie mehr oder weniger beschädigt an Körper und Seele herausgekommen sind. Zudem hat jeder sein privates Päckchen zu tragen. Nur Vito bleibt bis zu seinem Tode aktiver Soldat. M-U sucht in Qatar sein Glück als Sicherheitsberater. Tom zieht als Sicherheitsberater nach London.

Die drei verbindet nicht nur eine gemeinsame Vergangenheit. Vito gehört der Spezialeinheit an, die von Präsident Barack Obama den Auftrag erhalten hat, Usama Bin Laden in seinem Versteck aufzuspüren und zu töten. Schnell wird den Freunden klar, dass sich Vito und seine Kollegen dem Befehl des Präsidenten verweigert haben. Doch was genau ist in jeder Nacht am 2. Mai  2011 geschehen? Lebt der Terroristenführer noch und wer hält ihn dann gefangen?

Spannend wie ein Thrillerautor erzählt Leon de Winter die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Tom und Jabbar, ein 16 Jahre alter Christ, der auf dem Nachbargrundstück von Usama Bin Laden in Abbottabad wohnt, sind die stimmgewaltigsten Erzählerstimmen. Der Autor kann beide Protagonisten sehr präzise und glaubwürdig herausarbeiten. Wunderbar schildert Leon de Winter die Faszination, die die Musik Bachs auf Menschen ausüben kann. Schwach muten die Passagen im Namen Usamas an und die Kapitel zum israelischen Geheimdienstpersonal sind zu klischeehaft geraten.

Dennoch lohnt sich die Lektüre. Leon de Winter ist trotz dieser Schwachpunkte ein meisterhafter Erzähler und Verführer. Er macht große Lust auf den Ehrengast Niederlande/Flandern der kommenden Frankfurter Buchmesse.

Diogenes Verlag ISBN 9783257863031

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Niederlande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie Ruth liest