Mirko Bonné: Wie wir verschwinden

Wie verschwinden wir? Mit Anstand und Würde? Ausgesöhnt mit uns und unserer Umgebung? Hoffentlich! Mirko Bonné führt in seinem Roman "Wie wir schwinden" zwei Lebensgeschichten zusammen.

Zum einen schildert Bonné die Geschichte von Raymond und Maurice über Jahrzehnte hinweg. Zum anderen schreibt er über die letzten Stunden im Leben von Albert Camus, der 1960 bei einem Autounfall im Dorf von Raymond und Maurice starb. Dieses Erlebnis ist unmittelbar mit dem Ende der sehr engen Teenagerfreundschaft der beiden Jungen verknüpft.

Beide Geschichten handeln vom Abschied nehmen - Abschied von geliebten Menschen, Abschied von lieb gewonnenen Urteilen über Menschen und nicht zuletzt Abschied vom Selbstbild. Ein außergewöhnlicher Roman, der sicher lange nicht aus meinen Gedanken verschwinden wird.

 

Schöffling & Co. Verlagsbuchhandlung 2009, ISBN 9783895614033

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Deutschland, Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie Ruth liest