Arno Geiger: Unter der Drachenwand

Wenige Jahre nach dem Ende der Balkankriege erschien ein Roman nach dem anderen, der die Erlebnisse der Bürger mit und ohne Uniform schilderte. 73 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges scheinen sich deutschsprachige Autoren wieder verstärkt mit dem 2. Weltkrieg zu beschäftigen. Arno Geiger wurde 23 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges geboren. Er hat die Gräuel, den Überlebenskampf, das Schweigen im Angesicht des Terrors, die Verzweiflung oder die Hoffnung nicht selbst erlebt. Dennoch hat er mit "Unter der Drachenwand" ein packendes, bewegendes und großes Buch über Menschen in Zeiten des Krieges und Terrors geschrieben.

Weiterlesen ›
Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Österreich

Dana Grigorcea: Die Dame mit dem maghrebinischen Hündchen

"Die Dame mit dem maghrebinischen Hündchen" lautet der Titel des jüngsten Romans von Dana Grigorcea. Die aus Rumänien stammende Schriftstellerin zeichnet ein liebevolles Porträt der feineren Züricher Gesellschaft rund um die alternde Ballerina Anna.

Weiterlesen ›
Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Rumänien, Schweiz

Laurent Binet: Die siebte Sprachfunktion

Man nehme eine unterhaltsame Schreibe mit viel Humor und füge die Geschichte der Philosophie des 20. Jahrhunderts aus französischer Sicht hinzu. Et voilà: Heraus kommt "Die siebte Sprachfunktion" von Laurent Binet.

Weiterlesen ›
Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Frankreich

Szczepan Twardoch: Der Boxer

Der polnische Schriftsteller Szczepan Twardoch schafft es immer wieder, über ganz unterschiedliche Themen und Zeiten zu schreiben. Ein seltenes Talent, denn jedes seiner Werke zeichnet sich durch Kenntnisreichtum, Tiefgang und einen jeweils passenden Sprachstil aus. Vor allem aber brilliert der Autor jedes Mal mit einem unerwarteten, erzählerischen Kniff.

Weiterlesen ›
Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Polen

Asne Seierstad: Einer von uns

Anders Breivik tötete am 22. Juli 2011 insgesamt 77 Menschen. Sein wichtigstes Ziel: Aufmerksamkeit für seine politischen Ideen zu erreichen. Diese Aufmerksamkeit wollte ich ihm nie geben. Deshalb habe ich mich auch lange geweigert, das Buch der norwegischen Journalistin "Einer von uns. Die Geschichte eines Massenmörders" über die Tat, den Täter und die Opfer zu lesen. Aber am 14. März 2018 werde ich im Gewandhaus zu Leipzig der feierlichen Übergabe des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung an die Autorin beiwohnen. Also wollte ich wissen, was für ein Werk diesen renommierten Preis bekommt.

Weiterlesen ›
Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Norwegen

Mein Favorit für Das Debüt 2017

Bereits zum zweiten Mal suchte das Team vom Bloggerpreis für Literatur Das Debüt des Jahres. Die fünf Bücher der Shortlist, die der Bloggerjury zur Auswahl stand, hätten vielfältiger kaum sein können. Umso schwerer fiel mir in diesem Jahr die Entscheidung für einen Favoriten.

Weiterlesen ›
Getagged mit:
Veröffentlicht unter Belletristik, Deutschland

Das Debüt: Gewinnerin der Verlosung steht fest

Leider kann es immer nur einen Gewinner für die Verlosung eines Buches geben. Ich habe all eure Namen in den Lostopf geworfen und Tina gezogen.

Liebe Tina, du bist die glückliche Gewinnerin! Schickst du mir bitte deine Adresse, damit ich dir "Immer ist alles schön" von Julia Weber schicken kann?

Liebe Kommentator*innen, es tut mir leid, dass es dieses Mal nicht geklappt hat. Ich hoffe, ihr habt dennoch ein schönes Restwochenende!

Alles Liebe, eure Ruth.

Veröffentlicht unter Belletristik

Klaus Cäsar Zehrer: Das Genie

Kein Buch von der Shortlist des diesjährigen Bloggerpreises für Literatur "Das Debüt" 2017 hat mich so sehr überzeugt wie Klaus Cäsar Zehrers Roman "Das Genie".

Weiterlesen ›
Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Belletristik, USA

Verlosung zum Bloggerpreis Das Debüt 2017

Das Team rund um den Bloggerpreis für Literatur "Das Debüt" ist auf der Suche nach dem besten Debüt des Jahres auf der Zielgeraden. Fünf Titel stehen auf der Shortlist, die derzeit von der Bloggerjury bewertet werden. Im Januar erfahrt ihr dann, auf welches Debüt wir uns geeinigt haben. Ziel des Bloggerpreises für Literatur ist es, mehr Aufmerksamkeit auf noch unbekannte Autoren und Werke zu lenken.

Weiterlesen ›
Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Belletristik

Juliane Kalnay: Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens

"Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens" von Juliane Kalnay war mir nicht kurz genug.

Weiterlesen ›
Getagged mit:
Veröffentlicht unter Belletristik, Deutschland
Folgen Sie Ruth liest