Thomas Sparr: Grunewald im Orient. Das deutsch-jüdische Jerusalem

Rechavia war und ist mein Lieblingsviertel in Jerusalem. Vielleicht liegt es daran, dass der Geist der deutsch-jüdischen Gelehrten bis heute in diesen Straßenzügen spürbar ist. Oder ich verkläre meine Spaziergänge durch Rechavia im Sommer 1987, als ich in den benachbarten Studentenwohnheimen in Givat Ram für ein paar Wochen wohnen durfte. Wie auch immer. Wer nach der Lektüre von Thomas Sparrs Buch über den "Grunewald im Orient" keine Sehnsucht nach diesem besonderen Viertel verspürt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Auf 170 Seiten begegnen wir dank Thomas Sparr einer Reihe ganz besonderer Menschen, die in Rechavia lebten oder länger zu Besuch waren. Ehe man es sich versieht, erliest man sich wesentliche Teile der deutschsprachig-jüdischen und der israelischen Geistesgeschichte.

Nicht alle sind uns im kollektiven Gedächtnis geblieben wie Martin Buber und Gershom Sholem, die sich bewusst für ein Leben in Israel entschieden hatten, oder Sholems Freund Walter Benjamin, der sich den Nazis nur noch durch Selbstmord an der Grenze zwischen Frankreich und Spanien entziehen konnte. Und natürlich kennen wir alle die großen Dichterinnen Else Lasker-Schüler und Mascha Kaléko oder Hannah Arendt, die als Eichmannprozessbeobachterin zu Besuch in Rechavia war. Aber vielen anderen bin ich erst in diesem Buch begegnet: Hierzu gehören die Literaturwissenschaftler Werner Kraft und Peter Szondi sowie die Psychotherapeutin Anna Maria Jokl.

Ob bekannt oder nicht, jede einzelne Geschichte von Thomas Sparr über einen der legendären Bewohner des Viertels ist bereichernd und berührend zu lesen.

Berenberg Verlag ISBN 9783946334323

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Deutschland, Israel
0 Kommentare auf “Thomas Sparr: Grunewald im Orient. Das deutsch-jüdische Jerusalem
1 Pings/Trackbacks für "Thomas Sparr: Grunewald im Orient. Das deutsch-jüdische Jerusalem"
  1. URL sagt:

    … [Trackback]

    […] Read More here: ruthjusten.de/thomas-sparr-grunewald-im-orient-das-deutsch-juedische-jerusalem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie Ruth liest