Yasmina Reza: Glücklich die Glücklichen

Die französische Schriftstellerin Yasmina Reza zeichnet in ihrem jüngsten auf Deutsch erschienenen Roman "Glücklich die Glücklichen" erneut ein scharfes aber ebenso augenzwinkerndes Bild der europäischen Mittelklasse. Berufliche Erfolge und bürgerliche Familien - was könnte uns glücklicher machen?

Vielleicht das Eingeständnis des eigenen Unglücks hinter der Fassade des glücklichen Bürgers? In 21 Kapiteln lässt Yasmina Reza 18 Mitglieder der guten Gesellschaft von ihrem Leben erzählen. Es sind kleine Alltagsgeschichten vom Ehepaar im Supermarkt, einem Sohn mit Persönlichkeitsstörung oder einer untreuen Ehefrau und ihrem Liebhaber. Alle diese Geschichten sind schmerzhaft ehrlich und von Einsamkeit, Unglück und Flucht gekennzeichnet.

Dennoch oder gerade deshalb ist es ein Genuss und ein Glück, endlich wieder ein bedeutsames Buch in den Händen zu halten. Im Gegensatz zu manchen sehr bemühten zeitgenössischen Romanen, ist bei Yasmina Reza nichts bemüht und alles gelungen.

Carl Hanser Verlag ISBN 978 3 446 224 825

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Belletristik, Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie Ruth liest